"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht." Albert Einstein - ökohaus calden baut das ökologische Holzhaus als Bauhaus, KfW Effizienzhaus, Passivhaus, Plusenergiehaus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht." Albert Einstein

Pellets

Vorweg die wichtigste Information

In unseren solaris Energiesparhäusern sind Pellets- oder Hackschnitzelheizungen nicht sinnvoll. Der Energiebedarf für Heizung und Warmwasser ist so gering, das es sich wirtschaftlich nicht lohnt, eine Anlage mit hoher Leistung und sehr hohen Investitionskosten zu installieren. Der Einbau eines kleinen Stückholzofens, mit geringer Leistung, möglichst mit Wasserwärmetauscher ist dagegen insbesondere für das Ambiente sicherlich eine Bereicherung.

Pellet-Heizung

Pelletheizungen wurden in den USA, in Österreich und in den skandinavischen Ländern entwickelt. Heute stehen aus­gereifte Heizsysteme zur Verfügung.

Unterschieden werden Einzelöfen und Zentralheizungskessel. Einzelöfen, z.B. als Zimmerofen, geben Strahlungs­wärme ab und/ oder über ein Gebläse Konvektionswärme. Pellet-Zentralheizungskessel übergeben die Wärme mittels Wärmeaustauscher an die Heizkörper oder die Fußboden­heizung des Hauses.

Funktion einer Pellet-Zentralheizung

Die Holzpellets werden aus einem Pelletslager automatisch mittels Förderschnecken oder pneumatisch durch Schläuche der Brennkammer im Ofen zugeführt.
Rückbrandsicherungen schützen vor Übertragen des Feuers in den Lagerraum. Der Pelletslagerraum muss trocken sein und sollte geeignete Neigungen aufweisen, damit eine automatische Leerung möglichst vollständig erfolgen kann. Das Wasser im Heizungskreislauf wird wie bei jeder Zentralheizung erhitzt und zu den Heizkörpern gepumpt. Pelletheizkessel arbeiten im Durchschnitt mit einer Kesseltemperatur von 55°-60° C. Der Bedienungskomfort ist also vergleichbar mit dem einer konventionellen Öl- oder Gasheizung. Die Pellets verbrennen fast restlos, und es muss nur wenig Asche ausgeleert werden. Die Asche wird von Hand entsorgt oder erfolgt automatisch über eine Entsorgungsschnecke zum Aschebehälter. Die notwendige Reinigung der Rauchgasabzüge kann auch automatisch erfolgen. Für die automatische Pelletszuführung, Zündung, Entaschung sowie das Gebläse ist Strom erforderlich.
Pellet-Heizkessel können mit Solaranlagen kombiniert werden. Die Lieferung der Pellets erfolgt lose in Silopumpwagen, in Großpackungen oder für eine Handbeschickung in 15 - 20 kg Säcken.

Stückholz

Stückholz-Zentralheizung

Dieses System ist eine Möglichkeit, ein Ein- oder Mehrfamilienhaus ausschliesslich mit Holz zu beheizen. Weil die Verbrennung von Stückholz nicht kontinuierlich erfolgen kann, erzeugen Stückholzkessel pro Abbrand mehr Energie, als gleichzeitig verbraucht wird. Der Überschuss muss in einen Speicher abgegeben werden. Kesselleistung und Speichervolumen sind so zu wählen, dass an sehr kalten Tagen maximal zweimal eingeheizt werden muss.

Grundsätzlich kann bei Stückholzfeuerungen zwischen oberem und unterem Abbrand unterschieden werden. Stückholzkessel mit oberem Abbrand weisen kurzfristig eine hohe Leistung auf, sodass zur Gewährleistung einer ausreichend langen Verweilzeit der Gase eine grosse Brennkammer erforderlich ist. Beim unteren Abbrand nimmt nur die unterste Brennstoff-Schicht momentan an der Verbrennung teil. Dadurch wird der Abbrand auf eine längere Zeitspanne mit geringerer Leistung ausgedehnt. Da während der langen Abbrandzeit Wärme direkt dem Gebäude zugeführt wird, kann der Speicher bei Feuerungen mit unterem Abbrand kleiner dimensioniert werden.

Kombinationsmöglichkeiten:

Holzheizungen lassen sich auch mit anderen Energieträgern kombinieren. Besonders geeignet und umweltfreundlich ist die Kombination Holzheizung mit solarer Warmwasserbereitung. Der Wärmespeicher kann dabei sowohl für die Holzheizung als auch für die Sonnenkollektor-Anlage genutzt werden.

Seite drucken

ökohaus-calden UG
Gartenweg 1a
Fon: 05674-7000-0
Fax: 05674-7000-11
Wenn sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen möchten,
so nutzen sie bitte das Kontaktformular.
Und wenn sie gleich zu uns
fahren möchten, so finden
sie hier eine detaillierte
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü