Kirsche - ökohaus calden baut das ökologische Holzhaus als Bauhaus, KfW Effizienzhaus, Passivhaus, Plusenergiehaus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirsche

Bild Kirsche

Kirschbaum
Botanischer Name: Prunus avium

Vorkommen:

Die zu den Edellaubholzarten zählende Kirsche oder Vogelkirsche ist die häufigste der in Europa vorkommenden Kirschenarten und zugleich das verbreitetste Wildobst. Sie stellt die Stammart aller kultivierten Süßkirschensorten dar. Die Bedeutung der Süßkirsche als Holzlieferant ist nur gering, da die in den Obstbaumschulen gezüchteten Fruchtbäume zwecks Erleichterung bei der Ernte kaum mehr als Stammlängen von über 2 m aufweisen. Der Kirschbaum kommt mit Ausnahme des äußersten Nordens und des Nordostens in ganz Europa bis nach Kleinasien, Nordiran und zum Kaukasus vor.

Baumbeschreibung:

Als mittelgroßer Baum erreicht die im Wald wachsende Vogelkirsche durchschnittlich Höhen von 15-20 m, bei astfreien Schaftlängen von 6-8 m. Im Bestandesschluss werden gerade und voll-holzig-zylindrische Stämme mit hochangesetzter Krone ausgebildet. Im Freistand bleiben die Bäume bei stärkerer Kronenausbildung nur kurzstämmig. Es wird ein nur relativ geringes Alter erreicht. Infolge einer ab dem achten Lebensjahrzehnt einsetzenden Stammfäule werden die Bäume forstlich im Alter von 70-90 Jahren genutzt.

Holzbeschreibung:

Zwischen dem Holz der im Wald gewachsenen Wildkirsche und der kultivierten Süßkirsche bestehen im Aussehen keine nennenswerten Unterschiede. Der schmale Splint ist gelblich- bis rötlichweiß gefärbt; das Kernholz ist im frischen Zustand nur wenig dunkler, dunkelt aber unter dem Einfluss des Lichtes zu einem rötlichbraunen bis hellgoldbraunen Alterston nach.

Eigenschaften:
Das Holz des Kirschbaums ist bei einer mittleren Rohdichte von 0,6 g/cm3 bezogen auf 12-15 % Holzfeuchte mittelschwer sowie ziemlich hart und zäh. Zudem besitzt es gute Festigkeits- und Elastizitätseigenschaften. Der Witterung ausgesetzt ist Kirschbaum kaum dauerhaft, so dass es für die Außenverwendung nicht geeignet ist.

Verwendung:

Kirschbaum ist ein ausgesprochenes Ausstattungsholz. Schon während der Stilepoche Louis XVI war das gleichermaßen wohnliche Atmosphäre und vornehme Eleganz ausstrahlende Holz ein beliebtes Möbelholz. In der Biedermeierzeit wurde es teilweise selbst dem Nussbaum vorgezogen, und die Nutzung war so stark ausgeprägt, dass sie zu einer merklichen und in der Folgezeit verbliebenen Abnahme dieser Baumart führte. Kirschbaum ist ein dunkles sehr dekoratives Holz, das mehr und mehr an Bedeutung zur Herstellung von Parkett gewinnt.

ökohaus-calden UG
Gartenweg 1a
Fon: 05674-7000-0
Fax: 05674-7000-11
Wenn sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen möchten,
so nutzen sie bitte das Kontaktformular.
Und wenn sie gleich zu uns
fahren möchten, so finden
sie hier eine detaillierte
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü